Universalladegerät für Handys – europäische Wiedervereinigung in 2010?

Autor: Christian

Bereits Anfang des Jahres, auf dem Mobile World Congress (GSMA), der vom 16. bis 19. Februar diesen Jahres in Barcelona stattfand, einigten sich 17 große Handyhersteller darauf, sich in möglichst baldiger Zukunft einheitliche Ladegeräte für Handys zum Ziel zu machen. Schon ab dem nächsten Jahr könnten die Produktion der ersten Geräte mit einheitlichen Stecker-Standards beginnen, so dass man sich nicht bei jedem Hersteller unterschiedliche Ladegeräte zulegen müsste.

Universalladegerät, 2010, GSMA, BITKOM, Handyakku

Auf diese Weise würde nicht nur die Umwelt geschont, was oberstes Ziel der Bemühungen ist, sondern auch der Geldbeutel des Verbrauchers. Dabei sein sollen u.a. Sony Ericsson, Samsung, Nokia, Motorola, LG und Apple.

Nun teilte auch der Bundesverband Informationswirtschaft Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) mit, dass voraussichtlich ab 2010 nur noch Geräte mit einheitlicher Schnittstelle (Stecker – Verbindung) für die Stromversorgung auf den Markt kommen sollen. Aus BITKOM-Kreisen ist allerdings nicht zu erfahren, welche Handyhersteller sich dem Abkommen angeschlossen haben.

Nicht nur darüber wird nun natürlich eifrig gemunkelt, auch wird im Netz fleißig darüber diskutiert, um was für eine Schnittstelle es sich wohl handeln könnte. Mancher Pessimist befürchtet, dass dem Verbraucher schon wieder übel mitgespielt werden könnte, falls sich nun alle paar Jahre eine neue Schnittstelle gäbe – die allerdings einheitlich.Similar Posts:

    None Found


verwandte Beiträge

avatar
Schweizer schreibt
am 21. Juni 2010 um 03:20 Uhr

Sinnvolle Lösung ->Für jedes Handy ein eigenes Ladegerät ist schon ziemlich umständlich und gerade bei Handys, die sehr oft neu gekauft werden ist ein einheitliches Ladegerät sinnvoller.

Deine Meinung:

  Name [*]

  Email [*]

  Website

Kommentar schreiben