Trends 2021: Das sollten Unternehmer wissen

 In Trends

Das neue Jahr 2021 ist bereits angebrochen und bereits im vollem Gang. Jedes Jahr hat seine Herausforderungen und 2020 ging wohl jedem an die Substanz. Umso interessanter sind die Trends, die für 2021 prognostiziert werden. Sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen sollten sich diese Trends merken und ihr eigenes Trendverhalten hinterfragen. Sind Sie bereits Trendsetter? Oder verschlafen Sie womöglich den nächsten Trend? Der Beginn des Jahres ist die perfekte Gelegenheit, um die eigene Strategie zu überarbeiten.

Welche dies sind, erfahren Sie im Folgenden.

CBD bleibt im Trend

Der Wirkstoff CBD der Hanfpflanze ist bereits seit 2019 eine Trenderscheinung, die unermüdlich zu sein scheint. So steigen immer mehr Branchen in den CBD Trend ein. Die Kosmetikbranche, Food Industrie als auch die Medizin sind bereits Fans des Wirkstoffes. Immer mehr Start-ups investieren daher in CBD und vermarkten Produkte mit diesem Wirkstoff.

Neu ist daran erst einmal nichts, jedoch ist der Hype noch nicht ausgeschöpft. Ein Einsteigen lohnt sich daher noch. Interessant sind auch Shop-Ideen rund um CBD. So gibt es in Spanien seit geraumer Zeit sogenannte Cannabis Social Clubs. In solchen Clubs werden in gemeinschaftlicher Runde Cannabis Produkte verzehrt. Der soziale Aspekt steht hier im Vordergrund. In Deutschland gibt es solche Clubs rund um CBD noch nicht. Diese Marktlücke könnte insbesondere für Start-ups Potenziale und Chancen bieten.

Clubhouse what? Die neue Social Media App

Haben Sie bereits von Clubhouse gehört? Dann sollte alle digitalen Marketeers gut aufpassen. Hier handelt es sich nicht etwa um einen neuen Trendclub – die haben ja sowieso geschlossen. Bei Clubhouse handelt es sich um eine Social-Media-Plattform, die sich auf rein auditive Inhalte beschränkt. So können in virtuellen Räumen Personen in Live-Talks in Echtzeit miteinander gehen. Andere Personen können den Personen zuhören und bei Fragen die Hand virtuell heben. Dies ermöglicht Expertentalks und eine Alternative zu Podcasts und Diskussionsrunden im Fernsehen.

Noch befindet sich Clubhouse in einer Beta-Version und ist nur via Invite zugängig. Auch können bisher nur IOS Nutzer die App herunterladen. Doch trotzdem könnte sich hieraus ein neuer Trend entwickeln, denn die App beinhaltet alles, was zurzeit in ist: auditives Zuhören, Interaktivität und Experten Know-How.

Homeoffice müde: Die Abkehr vom Remote Work

Über Jahre haben Arbeitnehmer immer wieder mit den eigenen Vorgesetzten darüber gestritten, dass sie gerne einige Tage in der Woche im Homeoffice arbeiten möchten. Nun ist dieser Traum Realität, doch für viele platzt die Homeoffice Phase. Die Vorstellung aus dem Homeoffice flexibler und produktiver Arbeiten zu können, bewahrheitet sich nämlich bei vielen Personen während der Corona-Pandemie nicht. Ebenso fehlen die sozialen Kontakte der Arbeit und das Zugehörigkeitsgefühl zum Unternehmen sinkt. Die Leute werden somit vermehrt Homeoffice müde. Die HR steht hier vor der Herausforderung, die Entkopplung der Beschäftigten aufzuhalten und die Arbeitnehmer auch remote abzuholen.

Fest steht aber: Nach Corona möchten viele wieder ihren Platz im Büro einnehmen.

Internet of Behaviours

Auch in der Techwelt tut sich zurzeit einiges. Dank des Digital First Ansatz während 2020 konnte sich das digitale Leben deutlich erweitern und verbessern. Internet of Behaviours gab es bereits vor 2020, jedoch gewann es stetig an Relevanz und kann nun als Trend für 2021 identifiziert werden.

Unter Internet of Behaviours werden alle Techniken verstanden, die dabei helfen das menschliche Handeln zu beeinflussen. Dazu gehören auch Gesichtserkennungen auf dem Smartphone. Dies ermöglicht es dem digitalen Marketing noch besser die Zielgruppe zu erreichen und passende Marketingmaßnahmen zu tätigen.

Fazit

Trends für 2021 sind vielfältig und betreffen nicht nur eine Branche. Während früher jedoch oftmals die Modetrends besonders interessant waren, sind mittlerweile die Techtrends deutlich interessanter und zeigen gut, wie die Gesellschaft zurzeit tickt. In 2021 wird es noch digitaler, das ist die Zukunftsmusik.

Recent Posts
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search