Fit und gesund durch das Leben – die besten Tipps!

 In Gesundheit

Die Menschen werden immer älter und haben auch das Ziel einen schönen Lebensabend zu erreichen –ohne Krankheit und mit wenigen Leiden und Schmerzen.

Natürlich ist niemand davor gefeit, eine Krankheit zu bekommen, doch mit ein paar tollen Hilfsmitteln und mit ein paar wichtigen Tricks, steigt die Wahrscheinlichkeit gesund zu bleiben.

Gesundheit: Ein Zusammenspiel von mehreren Faktoren!

Neben der Ernährung sind auch andere Dinge zur Aufrechterhaltung der Gesundheit wichtig – doch zuallererst wollen wir auf den riesengroßen Bereich der Ernährung eingehen.

Ernährung!

Es gibt so viele Ansätze, welche Ernährungsform die richtige ist, sodass es sehr schwierig ist, allgemein gültige Regeln daraus zu ziehen.

Egal, ob man sich Low-Carb, High-Carb, Paleo, nach Ayurveda oder der Traditionellen Chinesischen Medizin ernährt – jede Ernährungsform hat ihre Vor- und Nachteile.

Jeder Mensch muss für sich herausfinden, nach welchem Prinzip er sich ernähren möchte. Denn isst man nur aus Zwang nach einer bestimmten Form, kann dies nicht für einen längeren Zeitraum gut gehen.

In der westlichen Kultur werden vor allem die Low-Carb, High-Carb sowie Paleo gehyped.

Im Weiteren gehen wir auf die größten Unterschiede der drei verschiedenen Ernährungsformen ein.

Während Menschen bei der Low-Carb-Ernährungsform davon überzeugt sind, dass Kohlenhydrate für den Körper nicht gut sind und ihn dick machen, sind es bei der High-Carb-Ernährung genau diese Produktgruppe, die am meisten gegessen wird.

Low-Carb: Hier richtet sich der Fokus auf tierische Produkte, wie Fleisch, Fisch, Eier, Milch sowie frisches Gemüse und Obst. Mehr Infos zu Low Carb finden Leser bei der Diät von Benjamin Oltmann.

High-Carb: Anhänger dieser Ernährungsform richten den Fokus auf Kohlenhydrate wie beispielsweise Kartoffeln, Reis, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte usw. Es werden keine tierischen Produkte gegessen, sondern rein pflanzlich.

Paleo: Die Steinzeit-Diät legt viel Wert auf frische Lebensmittel, wie Gemüse, Obst, Fisch aus Wildfang bzw. Fleisch aus heimischer Zucht und in Bioqualität. Hier werden kein Getreide und keine Fertigprodukte gegessen.

Was haben die Ernährungsformen alle gemeinsam?

  • Viel frisches Obst und Gemüse
  • Keine Fertigprodukte
  • Vermeiden von zucker- und fetthaltigen Produkten (Chips, Schokolade usw.)
  • Wenig bis kein Alkohol
  • Viel Wasser oder Tee trinken

Im Grunde muss jeder Mensch die richtige Ernährung für sich selbst finden – aber das wichtigste hierbei ist den Fokus auf frische und möglichst unverarbeitete Lebensmittel zu richten.

Sport und Bewegung

Neben der Ernährung spielt auch die körperliche Aktivität eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, gesund und fit zu bleiben.

Hier sollte jeder Mensch die Sportart finden, die ihm Spaß macht. Vor allem in größeren Städten gibt es ein großes Sportangebot, wo jeder etwas Passendes für sich finden kann.

Zu den beliebtesten Sportaktivitäten gehören:

  • Joggen
  • Walken
  • Radfahren
  • Fitnessstudio (Kraft- und Ausdauertraining)
  • Yoga
  • Zumba
  • Pilates
  • Klettern
  • Schwimmen
  • Tennis
  • Winter: Rodeln, Skifahren, Snowboarden

Jeder gesund lebende Mensch sollte darauf achten, sich täglich mindestens eine halbe Stunde zu bewegen.

Ruhephasen und Meditation

Auch, wenn es hierzulande noch nicht zu 100 % angekommen ist, ein gesunder Mensch braucht nicht nur gesundes Essen, viel Bewegung, sondern auch immer wieder Momente, in denen er sich ausruhen kann und viele positive Gedanken. Neben genügend Schlaf sollte man darauf achten, dass man beispielsweise sich morgen 10 Minuten Zeit nimmt, um die Augen zu schließen und zu meditieren.

Dadurch, dass der Mensch nichts mehr macht und den Fokus nur mehr auf dem Atem hat, wird die Stimme im Kopf ruhiger und Entspannung fließt durch den gesamten Körper.

Je mehr Übung Menschen darin haben, desto tiefer ist auch der Entspannungszustand. Mit der Zeit merken Sie, dass Sie auch im Alltag viel ruhiger bleiben und es schaffen, sich auf das Wesentliche zu fokussieren.

Bei Einschlafproblemen hat oder bei sonstigen Schmerzen kann das CBD-Öl ausprobiert werden: http://www.ultrakompakt.de/der-vermeintliche-alleskoenner-cbd-oel-ist-dieses-oel-wirklich-so-gut/.

Fazit!

Wie im Artikel erläutert, spielen neben einer gesunden Ernährung noch andere Faktoren eine bedeutende Rolle, wenn es darum geht auch im Alter noch gesund zu bleiben.

Ist die vegane Ernährung die perfekte Schlankheitskur? Hier lesen Sie mehr: https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/ohne-tierische-produkte-ist-vegane-ernaehrung-die-perfekte-schlankheitskur-13702110.html.

Recent Posts
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search