Beiträge vom: Juni, 2011

Wer braucht schon ein Klavier, eine Gitarre oder ein Schlagzeug, wenn man alles in einem Gerät vereint haben kann. Viele Instrumente verstecken sich in Garage Band auf dem iPad. Doch was ist wirklich brauchbar?

Wer schon mal ein iPad oder einen ähnlichen Tablet-PC in der Hand hatte, weiß, dass es viele kleine schicke Apps gibt, die vieles imitieren können. Angefangen von Klaviertastaturen, über Ukulelen bis hin zum Schlagzeug ist alles dabei.




[...mehr]


Was Apple mit den in iLife enthaltenen Produkten anbietet, ist die Spitze eines riesigen Eisberges. Wer sich hier in eines der Einsteigerprogramme verliebt, wird schnell zum Applejunky, denn die Profiprogramme laufen auch nur auf dem MAC. Angefangen bei Garageband, iMovie über iPhoto bietet Apple auch eine große Palette an professioneller Software für kreative Köpfe.

Wer sich ein MacBook Air holt, erhält gratis dazu Garage Band. Das Audioprogramm für Einsteiger bei  Apple. Hier kann man erste Gehversuche in Richtung computerbasierter Musikproduktion machen und auch Instrumente spielen lernen. Garage Band gibt’s übrigens auch für das iPad.




[...mehr]


Von den kleinen, praktischen und kostenlosen Audiobearbeitungsprogrammen bis hin zu den absoluten Zugpferden im Musikbusiness. Audiodateien konvertieren, schneiden, lauter, langsamer, schneller und kleiner machen. Was geht mit welchem Programm?

Audacity ist ein freier, vom Betriebssystem unabhängiger und  kostenloser Audioeditor. Grundlegende Arbeiten wie Liveaufnahmen, Kassetten oder Schallplatten digitalisieren, Audiodateien in zahlreiche Formate konvertieren, Audiodateien schneiden und kopieren, lassen sich mit Audacity realisieren. Auch Effekte auf Audiospuren legen ist möglich.




[...mehr]


Nach langem lässt AMD mal wieder richtig von sich hören und präsentiert Llano, einen APU für Notebook. Noch in diesem Sommer sollen Modelle mit dem Prozessor auf den Markt kommen.

Hinter APU – Accelerated Processing Unit – sprich beschleunigte Verarbeitungseinheit – verbirgt sich die Idee den Hauptprozessor (CPU) mit einer Grafikeinheit zu verbinden. Hier arbeitete AMD mit ATI zusammen. Die Idee an sich ist nicht neu. Intel steht seit längerem mit einem ähnlichen Konzept erfolgreich auf dem Notebookmarkt.




[...mehr]


Mit dem neuen Samsung Galaxy S3 bekommt das iPhone einen weiteren Konkurrenten. Bis 2012 müssen wir uns aber noch gedulden, denn erst dann erscheint das Smartphone.

Schon das Samsung Galaxy  S2 hatte viel zu bieten. Ein großes Display, scharfe Bilder und ein geringes Gewicht. Im Gegensatz zum iPhone wird das Samsung Galaxy auch noch vetragsfrei angeboten. Man ist nicht an einen Anbieter gebunden und kann individuell entscheiden. Jetzt wurde der Nachfolger, das Samsung Galaxy S3, angekündigt.




[...mehr]