Beiträge vom: Mai, 2010

In den letzten Tagen sorgte eine kleine Meldung für gewaltige Schlagzeilen in der Welt der Technik. Seit mehr als 20 Jahren hat Apple es nämlich wieder geschafft, mehr Wert zu sein als der große Rivale Microsoft. Durch den Erfolg ist Apple nun die wertvollste Technik-Marke der Welt.

Dustin and Jenae@Flickr

Dustin and Jenae@Flickr

Einzig und allein der US-Ölkonzern Exxon Mobile ist noch mehr wert als Apple, allerdings lassen die aktuellen Tendenzen vermuten, dass Apple nicht mehr lange braucht, bis der Konzern aus Cupertino die wertvollste Marke der Welt sein wird.




[...mehr]


Mit der Bewegungssteuerung hat Nintendo bei der Wii einen Volltreffer gelandet, den die Konkurrenten von Sony und Microsoft nun ausgleichen wollen. Auf der Xbox 360 wird die Antwort auf die Wii-Remote Project Natal sein, bei der PlayStation 3 setzt Sony auf PlayStation Move.

William Hook@Flickr

William Hook@Flickr

Dabei will sich Sony auf jeden Fall von der Konkurrenz abgrenzen und warnt vor den Problemen, die unter anderem die Nintendo Wii hat. Diese Probleme will Sonys Senior Vice-President Rob Dyer auf seiner Konsole vermeiden, weshalb er den Spieleentwicklern einen guten Rat gibt.




[...mehr]


Die Bedienung von Smartphones wird mit einer neuen Software revolutionär vereinfacht: Mit dem Eyephone braucht man noch nicht einmal die Finger zum Telefonieren, Photos schiessen oder Internet surfen. Die automatische Bewegungserkennung setzt die Augenbewegung auf dem Display in Befehle um.

Klingt wie ein ein Gadget aus einem Science-Fiction Film – Ein Gerät, das sich per Augenbewegung und Zwinkern steuern lässt. Doch das Eyephone macht aus jedem handelsüblichen Smartphone eine solche Zukunftsmaschine. Über die Kamera an der Vorderseite des jeweiligen Gerätes registriert das Programm die Bewegungen der Pupille, und übersetzt ein Augenzwinkern als Klick auf die Schaltflächen des Displays. Müssen wir uns in Zukunft überhaupt noch bewegen, um unseren Alltag zu bewältigen?

Eyephone – Wie funktioniert das?

Die Software basiert auf der graphischen Erkennung der Iris. Bevor der freihändige Spass losgehen kann, muss das Programm kalibriert werden. Dazu richtet man seine Augen




[...mehr]


Das Apple iPad ist zurzeit wahnsinnig erfolgreich, mehr als 200.000 Geräte werden in den USA pro Woche verkauft und schon jetzt sind weit mehr als eine Million iPads über die Ladentheke gewandert. Grund genug anzunehmen, dass die Konkurrenz von Apple es sehr schwer haben wird, den Erfolg des iPads noch zu toppen.

nDevilTV@Flickr

nDevilTV@Flickr

Ein Gerät, dem viele Experten einen großen Schritt zutrauen, ist das WeTab der deutschen Firma neofonie. Dieses sollte eigentlich ab August diesen Jahres verkauft werden, hat sich nun aber nach hinten verschoben. Das ist ärgerlich, da Apple so noch mehr Zeit hat, seinen unglaublichen Vorsprung auf dem Markt der Tablet PCs auszubauen.




[...mehr]


Vor kurzem wurde in Vietnam ein neues MacBook Unibody gefunden, das nur kurze Zeit später als offizielles Modell bestätigt wurde und ab sofort gekauft werden kann. Ein Update des weißen MacBooks wurde lange Zeit erwartet, weshalb viel vom Update erwartet wurde.

goodrob13@Flickr

goodrob13@Flickr

Und Apple hat mit dem Update gezeigt, dass sich das Warten durchaus gelohnt hat, da das Apple MacBook in Weiß viel mehr Leistung bringt und zugleich energieeffizienter arbeitet, wodurch eine Akkulaufzeit von zehn Stunden geschaffen werden soll.




[...mehr]


Das Schuelervz fällt wieder durch Sicherheitslücken, Fakeaccounts und Datenklau auf.




[...mehr]


Wie schon mit dem iPhone hat Apple auch mit seinem iPad eine wahre Lawine an ähnlichen Produkten losgetreten. Nachdem Dell und sogar Google Äquivalente zum iPad angekündigt haben, hat nun auch Research in Motion nachgezogen.

coolmikeol@Flickr

coolmikeol@Flickr

Die Firma RIM ist vor allem durch ihre Blackberry-Smartphones bekannt, die in Zukunft einen Tablet PC-Ableger bekommen werden. Anders als Google hat Blackberry dabei schon einige Informationen zum Projekt bekanntgegeben.




[...mehr]


Wenn man Mac-Nutzern bisher eine Sache vorwerfen konnte, dann war es die fehlende Möglichkeit aktuelle Spiele spielen zu können. Möglich ist das zwar via Bootcamp, doch direkt unter Mac OS X gibt es nur wenige aktuelle Spiele, die zeitgleich mit der PC-Version erscheinen.

Charles Williams@Flickr.com

Charles Williams@Flickr.com

Doch ab heute keimt Hoffnung bei den Mac-Nutzern auf, die hin und wieder gerne ein Spiel spielen. Die bekannte Spieleplattform Steam hat es nämlich auf Mac OS X geschafft und steht ab sofort als Download bereit.




[...mehr]


Lange Zeit gab es nur Spekulationen darüber, wie viel Geld man in Deutschland für das iPad auf den Tisch legen muss. Doch nun ist es endlich soweit, die Preise für das iPad in Deutschland wurden heute offiziell in einer Pressemitteilung von Apple bekanntgegeben.

FHKE@Flickr

FHKE@Flickr

Leider sind die Preise noch höher ausgefallen als viele Expteren vorhergesagt haben. Die meisten waren davon ausgegangen, dass Apple die US Preise einfach 1:1 umrechnen wird und das iPad damit ab 499 Euro zu haben wäre und in der Preisspanne bis zu 799 Euro reichen würde.




[...mehr]


Vor wenigen Jahren wurde mit den Netbooks eine komplett neue Geräteklasse aus der Taufe gehoben, die noch immer mit neuen Produkten gefüttert wird, sich so langsam aber sicher Sorgen machen sollte. Denn mit den Tablet PCs steht die Wachablösung quasi schon vor der Tür.

Ben Atkin@Flickr

Ben Atkin@Flickr

Angeführt von Apples iPad haben immer mehr Hersteller einen Tablet PC in petto. Neben Apple gibt es zum Beispiel das neofonie WePad, aber auch renommierte Hersteller wie HP oder sogar Google arbeiten an einem Tablet PC.




[...mehr]


Seite 1 von 212»