Beiträge vom: März, 2010

Wer in einem Unternehmen tätig ist, hat oft mit einer Vielzahl an PCs, Servern, Datenbanken, Software-Produkten und weiterem zu tun. Hier ist die Gefahr groß, dass irgendwann ein Fehler oder ein Problem auftritt.

Ein solcher Fehler kann sehr klein und unbedeutend sein – er kann aber auch so weitreichend sein, dass bald die gesamte IT davon betroffen ist und es zu großen Verzögerungen kommt. Für diesen Fall sollte man mit professionellen Lösungen vorsorgen.

Sogenanntes Monitoring kann hilfreich sein, um rechtzeitig oben beschriebene Probleme zu erkennen. Einer der bekanntesten Anbieter von Monitoring ist Nagios. Nagios ist eine Open Source-Lösung, die stets von Spezialisten weiterentwickelt oder verändert werden kann. Der große Vorteil hierbei ist, dass man einerseits auf die bekannte Qualität des Produkts schließen kann und andererseits sich die Software individuell anpassen kann. IT-Consulting Unternehmen wie Consol bieten solche Services an, die dem Unternehmen eine einheitliches und zentrale Überwachung der IT ermöglichen. Zudem kann mit individuellem Nagios Monitoring auf spezielle Anforderungen, die in jedem Unternehmen unterschiedlich sind, eingegangen werden.    [...mehr]


Shuttle bringt einen neuen Mini-PC auf den Markt der in puncto Größe seines Gleichen sucht.
Doch was hat das kompakte Modell an Leistung zu bieten bzw. für wen lohnt sich die Anschaffung?

Der Shuttle XS35  ist mit 3,3 cm in der Breite wirklich äußerst flach und praktisch kompakt.
Hohe Leistungen kann man bei dem geringen Raum vom Atom-Prozessor D510 mit zwei CPU-Kernen der Marke Intel nicht erwarten. Immerhin stehen 1,6 GHz auf dem Papier neben dem Grafikchip GT218 von Nvidia, der auch über einen HDMI-Ausgang verfügt. Ein Lüfter ist in dem Mini-PC übrigens nicht verbaut.

Auch an verschieden Anschlüssen mangelt es nicht. So sind fünf USB-Anschlüsse, analoges VGA, ein Kartenleser, Ethernet und auch WLAN verfügbar.

Schade, dass Festplatte und Laufwerk nicht enthalten sind und separat gekauft werden müssten, aber bei der geringen Größe des PCs wäre das auch ein bisschen viel verlangt.

Hier ein kleines Video mit Eindrücken von der CeBIT:



[...mehr]


Autor: Christian

Ein neues Dual-SIM-Karten-Handy ist erhältlich. Samsung veröffentlichte das B5722 DualS, erweitert somit das noch überschaubare Angebot von Mobiltelefonen auf denen zwei SIM Karten parallel zueinander laufen können.

Auf dem Samsung B5722 können gleichzeitig zwei SIM Karten Empfangs- und Sendebereit aktiviert sein. Das Handy muss für einen Wechsel zwischen den Anschlüssen bzw. Karten nicht ausgeschaltet werden. Mehrfach Handybesitzer erhalten wieder mehr Platz in ihren Hosentaschen, obwohl der Markt für Dual-SIM-Karten-Handys von einigen Herstellern noch vernachlässigt wird.

Tri-SIM-Karten-Handys sind noch Zukunftsmusik © flickr/ kalleboo

[...mehr]


Autor: Christian

Google arbeitet in Kooperation mit Sony, Intel und Logitech am Ausbau seiner medialen Präsenz. Berichten der New York Times sowie des Wall Street Journal zufolge wird die Entwicklung einer Settop-Box intensiv vorangetrieben, diese soll das Google Betriebssystem Android nutzen.

Intel soll Atom-Prozessoren, Sony die Hardware und Logitch Google TV angepasstes Zubehör, wie drahtlose Tastaturen und Fernbedienungen, zu dem Joint Venture beisteuern.

So könnte die Maske von Google-tv aussehen © flickr/Edgeworks Limited




[...mehr]


Autor: Christian

TomTom stellt seit Herbst eine “Navi-App” für das iPhone 3G und 3GS zum download bereit. Kartenmaterial für ganz Europa oder die kleinere Variante nur für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) sind erhältlich. Auch Intelligente Routenführung – IQ-Routes – sowie die Nennung von Stadt- und Strassennamen – Text-to-Speech-Technologie – können den Preis nicht rechtfertigen.

Die TomTom-Navigationssoftware benötigt mindestens das iPhone Betriebssystem OS 3.0. Besitzer eines iPhone 2G oder des iPod touch müssen sich für die Nutzung der TomTom App ein zusätzliches GPS-Modul zulegen. Zur Einführung im Herbst 2009 verlangte TomTom Einhundert Euro für die Europa-Software und siebzig Euro für die DACH-Variante. Zu Jahresbeginn wurden die Preise um zwanzig bzw. zehn Euro gesenkt. Weitere Kosten für die Kartenaktualisierung oder Staumeldungen kommen hinzu.

Die TomTom-iPhone-App © flickr/ Clemson




[...mehr]


Der japanische Technikkonzern Canon hat im Februar seine neue Digitalkamera Canon Ixus 210 auf den Markt gebracht. Eine intelligente Kompaktkamera mit Touchscreen, 24-mm-Weitwinkelobjektiv, Bildstabilisator, HD Videofunktion und vielem mehr.

Die Ixus 210 ersetzt die Ixus 200 IS. Sie ist erhältlich in Schwarz, Silber, Weiß, Gold und Pink. Ausgestattet mit einem 3,5 Zoll hochauflösendem PureColor-IT-Touch-LC-Display, 24-mm-Weitwinkelobjektiv und 14,1 Megapixel.

Die Ixus 210 besticht durch Multifunktionalität

Das berühren des Touchscreen aktiviert zahlreiche Bildschirmsymbole die es u. a. ermöglichen, das Hauptobjekte im Bild scharf zustellen. Der integrierte Bildstabilisator minimiert automatisch Verwacklungsunschärfen.

Ein weiteres Highlight der Canon Digitalkamera Ixus 210 ist die i-Contrast-Technologie. Sie erhellt intuitiv dunkle Bereiche. Die Blitzleistung der Kamera passt sich selbstständig den jeweiligen Lichtverhältnissen an, so dass die Blitzleistung variert. Schatten in Gesichtern werden erkannt und entsprechend ausgeleuchtet, Überbelichtung im Nahbereich wird vermieden.

Die Kamera ist außerdem in der Lage die Geschwindigkeit innerhalb der Bildbetrachtung an die Geschwindigkeit der Bewegung im Display anzupassen. Der Selbstauslösermodus ist in der Lage Veränderungen im Bild zu erkennen, so dass die Aufnahme erst nach Erscheinen eines neuen Gesichtes erfolgt.    [...mehr]


Der Markteintritt von Open Pandora steht unmittelbar bevor. Bei dem Gerät handelt es sich um ein offenes Linux-Spielehandheld. Die Massenproduktion des Mainboards von Open Pandora ist bereits angelaufen, Tastatur und Gehäuse sollen bald folgen.

Lange Zeit war Open Pandora nur angekündigt worden, nun ist es also soweit: Das offene Linux-Spielehandheld steht unmittelbar vor seinem Markteintritt. Die Massenproduktion des Mainboards hat bereits begonnen, Tastatur und Gehäuse sollen bald folgen. Michael Mrozek    [...mehr]


Mit Cool Leaf haben der japanische Elektronikhersteller Minebea und der japanische Designer Kazuo Kawasaki, Professor an der Universität Osaka, eine neue Generation von Eingabegeräten heraus gebracht. Mit der Technologie wurden eine Tastatur, eine Fernbedienung und ein Taschenrechner konstruiert, die vollkommen flach, mit halbverspiegelter Oberfläche und ohne Rillen und Ritzen sind.

Der Vorteil der Cool Leaf-Technologie ist, dass sich Staub und Dreck auf den Geräten nicht ablagern können und die Reinigung, beispielsweise einer Tastatur oder von sonstigem Computerzubehör, sehr einfach ist. Die Cool-Leaf-Technologie könnte    [...mehr]


Microsoft Office 2010 soll laut Hersteller ab Juni diesen Jahres auf den Markt kommen. Dies gab das Unternehmen auf der CeBit bekannt. Office 2010 soll sowohl als Datenträger als auch online als Download erhältlich sein. Bereits die Betaversion soll von etwa 5 Millionen Usern getestet worden sein.

office2010 ©Flickr / nDevilTV

Office 2010 wird es in 3 Varianten zu kaufen geben, die auch von ihrer Zusammenstellung her leicht verändert sein werden. Die Home & Student-Variante wird neben Microsoft Word, Excel und PowerPoint auch das Notiz-Programm OneNote beinhalten. Diese Version    [...mehr]